Mein Name ist ELisabeth Markloff  und ich komme aus der Kleinstadt Eisenberg.

 

Pferde haben mich seit Kleinkindstagen fasziniert.

Dank meiner Eltern durfte ich schon frühzeitig das Reiten erlernen und mich stets weiterentwickeln.

 

Im Alter von 5 Jahren nahm ich die ersten Longenstunden auf einem Haflingerwallach, später folgte der Wechsel in einen klassisch geführten Freizeitreitstall und schlussendlich entdeckte meine Mutter auch Ihre Liebe zum Pferdesport wieder und gründete im Jahr 2000 einen eigenen kleinen Reiterhof.

Mit der Gründung folgte auch, für mich , das erste eigene Pferdchen. Ein damals 6 jähriger Quarterreitponywallach.

 

Im Alter von 14 Jahren wechselte ich vom englischen Freizeitsport in die freizeitmässige Westernreiterei und entdeckte mein Talent, mit Pferden auf eine nonverbale Art und Weise zu kommunizieren.

 

Nach Entdeckung dieser Erkenntnis und Möglichkeit mit Pferden zu arbeiten, beschloss ich, mich genau in dieser Richtung weiterzubilden und mein Wissen zu vertiefen und mich intensiv mit einer ganzheitlichen Arbeits-&Betrachtungsweise auseinander zu setzen.

Es war mir wichtig, mit dem Tier eine Einheit zu bilden, den Pferden zuzuhören und mit Ihnen gemeinsam einen Weg zu finden.

 

Ein harmonisches, respektvolles und natürliches Miteinander beginnt , meines Erachtens , schon bei einer artgerechten Pferdehaltung.

Doch was bedeutet artgerecht ? 

Es ist klar, würde es nach dem Pferd gehen, würden wir endlos weite Landschaften benötigen, karges Land , um den natürlichen Bedürfnissen des Equiden gerecht zu werden. Dies ist für die meisten von uns, eher weniger möglich.

Nach langer Suche und Beobachtungen der eigenen Pferde , stieß ich auf eine Haltungsform, welche dem natürlichen Bedürfnissen eines Pferdes nachempfunden ist.

                             dem Konzept des : Paddock Trail 

 

Dank meines Partners, wurde eine Anlage angelegt , die abwechslungsreiche Laufwege , Bewegungsanreize und Herdenhaltung ( auch auf kleinerem Raum ) möglich machen.

Meine Pferde leben in robuster Offenstallhaltung, haben 24 h Zugang zu Rauhfutter und frischem Wasser. 

Eine artgerechte Tierhaltung wünsche ich jedem Tier.

 


Nun zu meinen Fähigkeiten :

 

Seit 2016 bin ich ausgebildete ganzheitliche Reitpädagogin. Seit 2017 als ganzheitllich lizensierte Reitpädagogin tätig.

In der ganzheitlichen Reitpädagogik geht es um gesundes Reiten. Man nimmt Rücksicht auf den Pferderücken sowie auch den Rücken des Reiters, damit möglichst beide das Reiten bis ins hohe Alter unbeschadet überstehen können. 

 

Um fachlich ständig auf dem Laufenden zu sein , gehören Weiterbildungen, Seminare und Workshops zu meinen persönlichen Schwerpunkten.

So finden auch immer wieder die neusten Erkenntnisse Einfluss in meine Arbeit .

 

Ich lege selbst viel Wert auf einen harmonischen aber konsquenten Umgang mit Mensch und Tier.

 

Einen Trainerschein nach der FN habe ich nicht, da mein Schwerpunkt nicht darin liegt, Schüler für den großen Turniersport auszubilden, sondern die meisten Schüler von mir ambitionierte Freizeitreiter sind.  Zu dem Zeitpunkt, wo ich den Trainierschein hätte absolvieren können, habe ich den üblichen Ausbildungs- und Trainingsmethoden eh schon längst den Rücken gekehrt.

 

Gerade mache ich eine Fortbildung zur Reittherapeutin und habe noch eine Dozentenstelle für die Fernschule von Christine Schmidt-Saalmüller angenommen. Mir sind Fortbildungen sehr wichtig, ganz nach dem Motto: "Wer rastet, der rostet!", somit kann ich immer neue Erkenntnisse in meinem Unterricht hinein fließen lassen. Für weitere Informationen können Sie mich gerne kontaktieren.

Ein Weiteres Ziel, ist das erfolgreiche Bestehen der Prüfung zur Bodenarbeittrainerin um auch hier zukünftig mein Wissen, an Seminarteilnehmer und Pferdefreunde weitergeben zu können. Ich freue mich auf Sie !


abgeschlossene Aubildungen 2017

Werdegang 

 

Oktober 2016        Reitpädagogik I (Basiskurs)

November 2016    Management f.Reitbetriebe

                                 Reitpädagogik II (Aufbaukurs)

Februar 2017         ganzheitl. Pferdeheilpraktik I (Basiskurs)

                                 ganzheitl. Pferdeheilpraktik II (Aufbaukurs)

                                 Quantenheilung

Juni 2017                 ganzheitl.Reitpädagogik I -

                                 Schwerpunkt : Sitzschulung, neutrale

                                 Beckenposition, Wirtschaft uvm.

                                 Lizenz Cura Equus ganzheitl.Reitpädagogik

August 2017           Praxisseminar : Massage am Pferd &

                                 kinesiologisches Pferdetaping

                                 Lizenz Cura Equus ganzh.Pferdeheilpraktik

Oktober 2017        Reitpädagogik III : pädagogisches Fördern von Reitschülern mit

                                                                   und ohne Behinderung

                                                                   Gestalten von therapeutischen Reitstunden